Muttertieranlage in Horben

Die Fischereivereine Langnau und Burgdorf betreiben im Eggiwil eine Forellen-Muttertieranlage, produzieren Eier und damit jährlich bis zu 400'000 kleine Forellen.  Die Vereine tragen damit massgebend zum Erhalt des Fischbestandes in den Emmentaler Gewässern bei.

Aufgrund von Sparmassnahmen des Kantons hat das Fischereiinspektorat des Kantons Bern Ende 2014 beschlossen, die Muttertierfischzuchtanlage Eggiwil zu schliessen. Die Fischereivereine Burgdorf und Langnau haben unter dem Patronat der Pachtvereinigung Emmental die Anlage per 1.1.2015 mietweise übernommen und betreiben diese seither. Seit Ende 2014 konnten jährlich durchschnittlich 260’000 Eier produziert werden, welche in den Anlagen in Langnau und Burgdorf gebrütet werden. Im Jahr 2017 waren es 368'000 Eier und 2018 konnten sogar 400'800 Eier gewonnen werden.  

 

Grosszügige Unterstützung

Das jährliche Budget für den Betrieb der Anlage beläuft sich auf rund CHF 5'000 pro Jahr. Darin enthalten sind die Miete der Anlage, das Futter für die Fische, die Kosten für die täglichen, unumgänglichen Kontrollgänge sowie anfallende Unterhaltskosten. Der 111er Klub, der Fischereiverein Wangen und Umgebung, der Eisenhahnerfischereiverein Biel unterstützen das Projekt finanziell und ermöglichen damit die Weiterführung.

Herzlichen Dank für Unterstützung!

Eisenbahnerfischereiverein Biel. www.efvbiel-bienne.ch

Fischereiverein Wangen u.U.: www.fischereivereinwangen.ch

 

Herzlichen Dank für die Zusammenarbeit!

Fischereiverein Oberemmental: https://www.fvoe.ch