Der FV Burgdorf sucht tatkräftige Mitglieder!

 

Sei es im Vorstand in der Bewirtschaftung oder an Anlässen. Es sind Intressante Aufgabengebiete zu vergeben. Bei Intresse Bitte E Mail an fvburgdorf@bluewin.ch

Jahresbericht des Präsidenten 2017

 

 

Sehr geehrte Ehrenmitglieder, Freimitglieder und Veteranen, werte Fischerinnen und Fischer, geschätzte Inserenten

 

 

Schon wieder ist ein Jahr vergangen und die Suche nach Motivierten Mitgliedern die gerne ein Amt übernehmen würde gestaltet sich als Schwierig.

 

Intern konnten wir den Wunsch unseres Obmann Bewirtschaftung erfüllen und ein Nachfolger für dieses verantwortungsvolle Amt finden.

 

 

Auch für den Technischen Leiter konnte eine Lösung gefunden werden.

 

Es gibt aber noch mehrere Vorstandsmitglieder die gerne zurücktreten würden. Unter andere Pedro Neuenschwander der das  Amt der Öffentlichkeitsarbeit abdeckt. Hier wird durch Pedro  eine enorm wichtige Arbeit geleistet. Bestes Beispiel hierfür ist Horben. Pedro hat hier durch seine Einsatz massgeblich zum Erhalt der Muttertieranlage beigetragen. Besten Dank Pedro.

 

Mit Fischer Daniel wird an der HV ein neues Mitglied in den Vorstand gewählt. Er wird als Beisitzer im Vorstand Einsitz nehmen.

 

 

Auch ich bin schon länger auf der Suche nach einem Nachfolger. Meine verfügbare Zeit, die ich in den FV investieren kann hält sich in Grenzen. Ich bin aber der Meinung dass der FV einen Präsidenten verdient hat der sich mehr Zeit nehmen kann. Um dieses Amt  ausführen zu können braucht es keine Riesige Vorkenntnis.  Es braucht Motivation und Wille zu Gunsten der Bachforelle und Nachwuchsförderung.

 

 

In 4 Jahren Feiert unser Verein sein 100jähriges Bestehen. Bis zu diesem Zeitpunkt wünsche ich mir dass wir den Vorstand soweit umgekrempelt haben dass die Mittelfristige Zukunft gesichert ist.

 

Weitere Informationen aus dem vergangenen Vereinsjahr.

 

 

Im Gohlhaus wurde ein Monitoring über die Fischauf-und Abstiegshilfe beim neuen Kraftwerk gestartet.

 

Mitglieder beider Vereine haben sich bereit erklärt diese Aufgabe zu übernehmen.

 

Zu ihren Aufgabe gehören die Überprüfung der Reuse, die darin enthaltenen Forellen werden gezählt, vermessen und dokumentiert. Die bis Dezember gezählten Forellen die die Aufstiegshilfe nutzten waren zwischen 12cm und 55cm gross. Reinigung und Überprüfung des Fischaufstiegs gehört ebenso dazu. Zürcher Heinz wird uns an der HV über seine Arbeit beim Gohlhaus informieren.

 

 

An der diesjährigen Kornhausmesse sahen wir uns aus Kostengründen gezwungen unser Konzept anzupassen. Es galt das Servicepersonal einzusparen und Arbeit zu minimieren.

 

Ich glaube dies ist uns gut Gelungen. Weitere Optimierungen werden für das Kommende Jahr noch umgesetzt.

 

Ein weiterer Punkt in unserem Tätigkeitsprogramm war wieder das Mithelfen an der Braderie zu Gunsten des Eisenbahner Fischereivereins Biel die ja bekanntlich mit einer Geldspende die Muttertieranlage in Horben unterstützen. Ein gelungener Tag!

 

 

Im Juni standen Aufräum-und Reinigungsarbeiten in Horben auf dem Programm. 2 Weiher wurden geleert und gereinigt und gleichzeitig ein neuer Jahrgang Bachforellen ausgesetzt. Die Bachforellen sind sehr Spende freudig was die Eieranzahl von über 200`000 bestätigt. Weiter durften wir an dem Tag eine weitere Spende in der Höhe von 1000.-vom FV Wangen entgegen nehmen. Besten Dank!

 

 

Unsere grösste Herausforderung im kommenden Vereinsjahr wird sein weitere motivierte Mitglieder für unseren Vorstand zu finden. Ich bin immer noch Überzeugt dass es in unseren Reihen Mitglieder gibt die sich mehr für den Verein einsetzen möchten aber es noch nicht getan haben. Warum auch immer.

 

 

Nun möchte ich noch allen meinen Vorstandskollegen Danke sagen für die geleistete Arbeit im vergangenen Vereinsjahr und wünsche euch ein schönes, gesundes und Fischreiches 2018.

 

 

Es grüsst euch

 

Reto Bracher

 

mehr lesen 0 Kommentare

Kornhausmesse 2017

 

Es ist wieder soweit, vom 25.08 bis 27.08.2017 findet die alljährliche Kornhausmesse statt. Auch wir sind wieder dabei mit unserem frittierten Fisch. Wir freuen uns auf alle Besucher an unserem Stand, den jeder eingenommene Franken kommt schlussendlich der Bewirtschaftung der Emme zugute. Falls Ihr euch fragt was wir den genau mache, mehr findet ihr unter diesem Link.

 

 

Liebe Grüsse das OK und der Vorstand des Fischereivereins an der Emme Burgdorf

 

mehr lesen 0 Kommentare

Meldungen über zu viel Pestizide nehmen nicht ab

Pestizide und deren Einsatz ist ein heiss diskutiertes Thema. Nun gab es in Deutschland Eier bei ALDI welche zu hohe Pestizidwerte aufwiesen. Aber auch die Schweiz ist nicht davon gefeilt. Das Pestizid Fipronil wurde in Eiern der Migros gefunden. Diese stammen aus Eier-Lieferungen aus der Niederlanden.

 

Hier zum Artikel.

 

Aber auch Gewässer leiden unter der stetigen Pestizidbelastung. Daher unterstützt der Schweizerische Fischereiverband auch beide Volksinitiativen gegen Pestizide. Wir begrüssen diesen Schritt.

 

Der Vorstand

mehr lesen

Pestizide in den Gewässern

Diverse Stellen haben in der letzten Zeit über den Pestizid-Cocktail berichtet, welcher in unseren Gewässern die Fische wie vorallem die Nährtiere schädigen/vermindern.

Es ist Zeit, dass der Gesetzesgeber endlich reagiert. Es kann und darf nicht sein, dass für die Biodiversität in den Gewässern von Vereinsseiten so viel investiert wird, und zur gleichen Zeit der Lebensraum dermassen geschädigt wird.

Ich persönlich (Rinaldo Zbinden) unterstütze die Initiative welche durch Petri Heil lanziert wurde.

Um mehr zu diesem Thema zu erfahren gibt es unten diverse Links zu Artikeln in der letzten Zeit.

Unterschriftbögen können direkt hier bezogen werden. (Ich finde jeder Fischer sollte die Gelegenheit packen um endlich etwas zu verändern und unterschreiben.)

 

Auch Konsumenten und Konsumentinen ässern sich immer mehr über diese Misstände und fordern Nahrungsmittel mit weniger oder ohne Pestizidrückständen... Das Bewusstsein wächst in der Bevölkerung...

So kommt es, dass COOP sogar weiter geht als momentan der Bund und tolleriert zwei Pestizide nicht mehr welche momentan noch erlaubt wären.

 

Petri Heil - Pestizidverbot Schweiz

SRF Beitrag online - Pestizide in den Schweizer Bächen (empfehlenswert!)

Anhaltend hohe Pestizidbelastung in Bächen (EAWAG / BAFU)

Welches Risiko stellen Pestizide für die Gewässer dar (EAWAG)

Mediencommuniqué Giftiger Pestizidcocktail in Schweizer Bächen nachgewiesen (Pronatura)

Zu viel Gift in den Bächen (NZZ)

Tödlicher Pestizidcocktail in Schweizer Bächen (naturschutz.ch)

Schweizer Bauern übertreiben es (empfehlenswert die Mengenangaben)
 

mehr lesen

Fisch des Jahres 2017

Für viele Fischer wie auch Nicht-Fischer ist das Bachneunauge fast unbekannt, gehört zu den bedrohten Fischen und ist voller Rätsel. Dies, da dieser Fisch einem in freier Natur fast nie begegnet... Es sei den, man ist zur richtigen Zeit am richtigen Ort während der Laichzeit. (siehe Video)

 

mehr lesen

Forschungsprojekt "Flussforelle des Aaretals" - Aufruf zur Mitarbeit

An alle Fischer, welche in der im Aaresystem fischen!

Im Jahr 2014 wurden mit der Universität Lausanne ein Forschungsprojekt gestartet, um die zugrundeliegenden Ursachen einer Smoltifizierung bzw. der Verhaltensänderung zu ergründen.

 

Es wurde 3000 markierte Jährlinge im Aaresystem ausgesetzt und nun ruft das Fischereiinspektorat (FI) die Fischer auf im Zeitraum 2017 bis 2020 auf mitzuhelfen. Dabei geht es darum, dass die Markierung sowie ein Flossenstück zu entnehmen bei der Behändigung. Die Markierung befindet sich hinter dem rechten Auge (rot, orange und gelb). Dabei soll der Fangort, Fangdatum, Länge Gewicht und Geschlecht festgehalten werden. Auf der Seite http://www.unil.ch/flussforelle/fishdata können direkt alle Daten erhoben werden.

 

Als Dank werden jeden Herbst unter den Einsender ein Jahrespatent verlost.

 

Hier gibt es mehr Infos: www.unil.ch/flussforelle

 

mehr lesen

Wie geht es der Emme?

Vortrag und Podiumsgespräch am Donnerstag, 30.03.2017, um 20:00 im kirchlichen Zentrum Neumatt in Burgdorf.

Das Thema: Die Geister, die ich rief...

(weitere Infos siehe Flyer als PDF zum Download unten)

 

mehr lesen

HV Termin

 

Achtung!!!

Der Ort für die HV hat such geändert!

Wir halten dieses Jahr unsere Hauptversammlung am 17.02.2017 ab 19:30 im Restaurant & Hotel Landhaus in Burgdorf ab. Das HV Büchlein wurde verschickt mit dem alten Versammlungsort. Eine neue Einladung mit Ortswechsel wird noch verschickt.

Jedoch teilt dies auch schon mündlich Mitgliedern die Ihr kennt mit.

 

Der Vorstand

 

mehr lesen

Beitrag an Hagsbach

Unser Hagsbach erhält mehr Raum, und die Fische endlich eine bessere Aufstiegs- und Abstiegsmöglichkeit! Danke!


http://www.wochen-zeitung.ch/Details/beitrag-hagsbach

Kornhausmesse 26.08-28.08.2016

Kornhausmesse 2016

Es ist wieder soweit, die Kornhausmesse 2016 steht vor der Tür. Wir sind momentan knapp mit Personen welche uns unterstützen möchten.

Wir sind auf der Suche nach "Personal" welches gewillt ist an der Kornhausmesse im Service, Küche, Take Away einen Einsatz zu erbringen.

 

Habt ihr Zeit und Lust, oder kennt Ihr jemanden der Zeit und Lust hat, soll er sich doch bitte über unsere Homepage bei Andrea melden: http://www.fvburgdorf.ch/verein/vorstand/

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Belp: Lastwagen verliert 200 Liter Diesel

mehr lesen

FVB Vorstandsmitglied 2030?

mehr lesen

Jährlingsabfischen

mehr lesen

Emme Eröffnung 2016

Regen, Biese, Sonne, Schnee

mehr lesen

Erstes offizieller Imbiss vom 07.03.2016

Am Montag verwöhnte uns Marco mit einer sehr feinen und geschmackvollen Kürbissupppe mit Wienerli. Die Brutanstalt war so voll, dass einige sogar am PC Tisch essen mussten. Wir freuen uns über das rege Interesse, und hoffen noch mehr Mitglieder zu unserem monatlichen Imbiss am ersten Montag des Monats anzutreffen.

Wer nicht in den Genuss kam, oder die die es selber nachkochen möchten, habe ich unten nach den Bildern das Rezept als PDF zum Herunterladen reingestellt.

Nächste Woche geben wir bekannt was es das nächste Mal als Imbiss gibt. Falls ihr schon jetzt wisst dass ihr kommen wollt, meldet euch bei einem Vorstandsmitglied an, oder direkt in der Brutanstalt. Alternativ könnt ihr natürlich auch eine Email an fvburgdorf@bluewin.ch schicken.

mehr lesen

Positiver Entscheid für die Fischerei im Nationalrat

 

Der Nationalrat hat am Mittwoch 2. März 2016 im Rahmen der Energiestrategie beschlossen, dass Kleinwasserkraftwerke eine Mindestproduktion von 1 Megawatt haben müssen, damit sie Förderbeiträge erhalten.

 

 

Der Schweizerische Fischerei-Verband SFV ist hoch erfreut über diesen sinnvollen Entscheid. Seit Jahren kämpft der SFV gegen die „Goldgräberstimmung“ bei Kleinwasserkraftwerken. Werke mit zu kleiner Produktion sind ökonomisch sinnlos, stellen aber einen zu starken Eingriff in die Landschaft dar.

Der Schweizerische Fischerei-Verband freut sich, dass sich im Nationalrat der Minderheitsantrag der vorberatenden Kommission - vertreten durch Nationalrätin Silvia Samedani  (SP, GR) gegen die Kommissionsmehrheit und den Bundesrat durchgesetzt hat.

mehr lesen

Jahresbericht des Präsidenten 2015

 

 

Sehr geehrte Ehrenmitglieder, Freimitglieder und Veteranen, werte Fischerinnen und Fischer, geschätzte Inserenten

 

Schon wieder ist ein Jahr vorbei und ich möchte euch über das vergangene Jahr des FV Burgdorf Informieren.

 

mehr...

 

 

mehr lesen

Fischerhöck neu mit Imbiss

So, liebe Kollegen und Kolleginnen. Wie schon im Vorfeld bekannt gegeben, werden wir in Zukunft am ersten Montag des jeweiligen Monats einen kleinen Imbiss zum Selbstkostenpunkt beim Höck vorbereitet. Am 7.März gibt es also die Möglichkeit sich mit Kürbissuppe mit Wienerli zu verpflegen.

 

Wir möchten dass alle was von der Suppe abbekommen, jedoch wollen wir nicht bis zur Emme Eröffnung nicht nur Suppe essen. Daher bitten wir euch bis am 29.Februar (17:00) bescheid zu geben wenn ihr kommt.

 

Zudem freue ich mich euch am 19.Februar an der HV im Restaurant Schützenhaus in Burgdorf um 19:30 zu sehen.

 

 

mehr lesen

Energiewende Viel Schaden für wenig Strom

Für «nachhaltige» Energie sollen an den letzten unverbauten Bächen Kleinkraftwerke entstehen. Das zerstört oft mehr, als es bringt.

 

Ein wirklich lesenswerter Kurzartikel über die geplante Verbauung eines wilden und unberührten Baches welcher als Laichbach für die Forellen dient....

 

Hier zum Artikel:


http://www.beobachter.ch/natur/umweltpolitik/energiepolitik/artikel/energiewende_viel-schaden-fuer-wenig-strom/

mehr lesen

Fondueabend in der Brutanstalt vom 02.11.2015

mehr lesen