INFO Fischereiinspektorat

Wichtige Info vom Fischereiinspektorat:

 

Nach dem Doubs und in der Loue sind nun auch Einzelfälle von verpilzten Fischen in der Birs, der Sorne und der Areuse bekannt geworden. Es handelt sich bis jetzt um Einzelfälle die noch zu keinem bedeutenden Fischsterben geführt haben. Die betroffenen Fische sind alle mit dem Erreger "Saprolegnia parasitica" infiziert, der als hoch Ansteckend gilt!

 

Die weitere Ausdehnung des Erregers muss Verhindert werden! Auch wir Fischer können unseren Wichtigen Beitrag dazu leisten!

 

Nun was muss beachtet werden?

 

  • Es wird dringend Empfohlen nach Angelausflügen an die betroffenen Gewässer, oder vor einer Verschiebung an ein anderes Gewässer, seine Ausrüstung zu desinfizieren. Dies betrifft alle Gegenstände die mit dem Wasser, oder dem Fisch in Kontakt gekommen sind.
  • Besondere Vorschicht ist bei Stiefeln und Wathosen geboten die mit Filzsohlen ausgerüstet sind. Diese trocknen sehr schlecht ab und stellen daher ein besonderes Risiko dar. Daher wird empfohlen auf Filzsohlen zu verzichten!
  • Birs im Kanton Bern

Wird beabsichtigt, entlang der Birs an mehreren Standorten zu Fischen, soll zuerst der oberste Abschnitt befischt und danach Flussabwärts verschoben werden.

 

  • Köderfische aus Gewässern mit bekannter Verpilzungsproblematik sollen nicht für das Fischen in nicht betroffenen Gewässern verwendet werden.
  • Jeglicher Transfer von Fischen aus Gewässern mit bekannter Verpilzungsproblematik in andere Gewässer oder Gewässerabschnitte ist zu unterlassen.

 

Desinfektion der Angelausrüstung

  • Sorgfältige Reinigung: Schmutz jeglicher Art reduziert die Wirksamkeit der Desinfektion!
  • Variante 1:
    • Durch Hitze: Eintauchen des Materials in mehr als 60°C heisses Wasser (mind. 1 min) oder in > 45°C heisses Wasser (mind. 20min).
  • Variante 2:
    • Durch Abwischen und Trocknen. Gut trocknende Gegenstände trocken reiben und bei mind.25°C trocken Lagern.Schlecht Trocknende Gegenstände, trocknen während mehr als 14 Tagen bei mind. 25°C.
  • Variante 3:
    • Desinfektionsmittel:, z.b mit folgenden im Handel erhältlichen Produkten
    • Virkon S : Oberflächen benetzen oder abwischen oder Geräte in Bad einlegen; mind 10 min einwirken lassen; Metalle mit Wasser abspülen.
    • Desamar CIP oder Desamar K30: Oberflächen benetzen, abwischen oder Gerät in Bad einlegen, mind 30 min einwirken lassen; mit Wasser abspülen.

 

Bezugsorte, Produktinformationen, Dosierung und Vorgehen sowie weitere Desinfektionsmittel finden sie unter www.be.ch/fischerei unter aktuelles. Keine Gefahr für den Menschen Sowohl der direkte Kontakt mit befallenen Fischen, als auch der indirekte Kontakt über das Wasser mit dem Erreger stellt für den Menschen keine Gefahr dar. Fische aus betroffenen Gewässerstrecken können bedenkenlos konsumiert werden. Helft mit, eine Ausbreitung zu verhindern.